116 – Was du wissen solltest, damit sich deine Wünsche endlich erfüllen

Verbinde dich mit Menschen die dich inspirieren, die dir gut tun & geh ein Stück gemeinsam mit ihnen deinen Weg. Du lernst von ihnen & sie von dir. Weiterentwicklung ist für uns alle ein Prozess. Wie kommst du in kürzerer Zeit leichter & effektiv voran? Wie schaffst du es, dir endlich deine Wünsche zu erfüllen?

Ein Wort, welches Wunder bewirken kann

Dankbar sein bedeutet auch, sich zu öffnen & an dem erfreuen zu können was ist. Feste Vorstellungen sowie Erwartungen begrenzen das Gute was für uns bereit steht. Der Film „Stolz & Vorurteil“ zeigt es sehr schön. Jemand der z. B. nicht sehr wohlhabend ist, bewundert positive Erlebnisse mit ganz anderen Augen, fast schon mit einer kindlichen Freude. Anders hingen dem, der sich all das leisten kann. Diese Person wird sich vorrausichtlich eher kurz oder mäßig über die positiven Erlebnisse erfreuen, da sie für sie fast nichts Besonderes mehr bedeuten. Und hier ist genau der Schlüssel. Warum?

Wir können noch mehr Gutes erhalten, wenn wir unseren Geist auf Dankbarkeit ausrichten. Wem gibst du lieber, Menschen die sich über dein Zutun erfreuen oder denen, die hinnehmen bzw. es fast schon von dir erwarten? Merkst du was?

Durch deine Dankbarkeit nimmst du Impulse an, setzt sie um & bist damit wieder für andere Menschen eine Inspiration. Außerdem bist du in einer sehr guten Energie, was die Menschen ebenfalls anzieht & motiviert dir zu folgen.

Auch du bist eine Kraftquelle & gibst Impulse die andere Menschen stärken.

Sei selbst ein Wegbegleiter

„Das einzige was sich wirklich lohnt zu tun, ist das was wir für andere tun“ Inspiriere die Menschen & gebe ihnen mehr Nutzen als sie dir z. B. in Form von Geld geben werden. Was kannst du geben?

Diese Fragen können dir helfen:

  • Was ist dein Herzenswunsch, was möchtest DU gern machen? 
  • Was hält dich gerade davon ab?
  • Warum ist es dir so wichtig?
  • Wo möchtest du gern in einem Jahr stehen? Wenn wir uns in einem Jahr treffen, was würdest du mir stolz berichten?

Welche Gedanken kommen dir direkt in den Sinn? Schreib sie dir auf! Sei so präzise wie möglich. Was meine ich damit? Warum genau, möchtest du das machen? Was konkret verändert sich für dich? Warum ist es ein Muss für dich, dass du jetzt alles notwendige dafür tust?

Bei mir war es damals der Rollstuhl. Ich wusste, nach 3 Monaten komme ich da raus & darf wieder laufen. Mein Muss war alles dafür zu tun, dass ich am 8. Mai sofort wieder laufen kann. War das ohne weiteres Zutun einfach möglich? Nicht so ganz. In 3 Monaten bauen Muskeln ordentlich ab. Also habe ich die ganze Zeit meine Beinmuskulatur trainiert & mein Laufen vorbereitet. Ich hatte ein klares Warum. Hat es funktioniert? Ja!

Was ist dein klares Warum? Warum willst du das unbedingt jetzt? Dann hast du deinen Motivator. Überlege dir, wer dir auf deinem Weg helfen kann. Du musst nicht alles allein machen. Hol dir Unterstützung & hab Spaß auf deinem Weg.

Fazit

Erlaube dir Hilfe anzunehmen damit sich deine Wünsche erfüllen können oder sei selbst Wegbegleiter. Beides verschafft dir vermehrt Klarheit für dein weiteres handeln. Mit den richtigen Menschen kommst du in kürzerer Zeit sehr viel leichter voran. So kann sich deine Lebensfreude auch in schweren Situationen verstärken. Mit Unterstützung kommst du leichter in eine großartige Energie & hast viel mehr Spaß.

Welche Wege nutzt du für dich? Hinterlass mir gern einen Kommentar. Ich freu mich auf deine Antwort.

Alles Liebe

Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 113 – Sag was ist – Klarheit schafft Wege!

Photo: Almos Bechtold@almosbech

4 Comments

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.