F_048 Wie du deinen eigenen Weg findest

Heute bei mir zu Gast im Interview: Tatjana IK Schneider, Yogalehrerin. Seit 2011 unterrichtet sie den Lebensweg des Yoga ganzheitlich. Für sie ist Yoga Praxis & Selbsterfahrung, Glück & Segen, Vertrauen & Heilung.

Wir sprechen darüber wie du deinen Weg, deine wahre Bestimmung findest

Ein Navigationssystem bietet uns immer mehrere Wege zum Ziel. Warum nicht auch den eigenen Weg überprüfen? Das schöne ist, wir können jederzeit etwas ändern, wenn wir nicht glücklich sind. 

Wichtig ist zu hinterfragen: Was will ich wirklich? Was ist meine Bestimmung? Bin ich bereit in mich hineinzuhorchen, um zu erfahren was mein Weg ist? Mache ich das wirklich für mich oder möchte ich anderen damit gefallen?

Was du brauchst, um deinen eigenen Weg herauszufinden

  • Bereitschaft offen zu sein, lernen wollen
  • Mut durch die Angst bzw. den Schmerz zu gehen, sie sind Brücken zur Heilung
  • Gefühlsebene öffnen – nicht nur im Kopf verstehen, sondern auch im inneren verstehen

Deshalb lebst du nicht deine wahre Bestimmung!

Dein Leben fühlt sich vorwiegend schwer & mühsam an? Die Dinge geschehen nicht mit Leichtigkeit, eher musst du für (fast) alles kämpfen & du hast dich in deinem Leben so eingerichtet, dass du wunderbar darin funktionierst.

Das Leben „stuppst uns so lange an“, bis wir genauer hinschauen & verstehen. Auslöser können z. B. sein: Schlüsselerlebnisse, Unfall, Traumata, Diagnose, Stress, Überbelastung, innere Anspannung, Einschränkung oder Ungleichgewicht. Schmerz & Leiden lässt uns erwachen. Es kommen essenzielle Fragen in uns auf: Der unglückliche Job, die unerfüllte Beziehung, die Leere in mir, Soll das mein Leben sein?

Warum Leiden positiv ist & was du daraus lernen kannst

Du kannst daraus erkennen, welche Aufgaben & Möglichkeiten du hast, um zu wachsen.

Wie du herausfindest was dich glücklich macht & was du tun kannst, um deinen Weg zu dir zu finden

  • in der Stille, in der Bewegung, z. B. Meditation, Autogenes Training, Retreat, Yoga, Sport z. B. Joggen, Spaziergang, Qigong etc.
  • durch vieles ausprobieren, erfahren, was dir gut tut bzw. was nicht passt
  • Gespräche
  • endlich das machen, was du schon immer machen wolltest z. B. ein Instrument oder eine neue Sprache erlernen

Welches Buch empfiehlst du?

Die Yogaweisheit des Patanjali für Menschen von heute

Kontakt zu Tatjana IK Schneider

zur Website: www.shantimarg.de  

Alles Liebe

Deine Peggy

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.