138 – Mein Buch ist fertig & darum solltest du auch ein Buch schreiben

Juhu, ich habe es geschafft! Vor zwei Jahren stand ich bereits an demselben Punkt, mein Buch zu schreiben. Ich hatte angefangen & leider mittendrin wieder aufgehört. Kennst du das? Plötzlich verlässt dich der Mut & du hörst einfach wieder auf. Diesmal habe ich allen Mut zusammen genommen & mich noch einmal dran gesetzt. Warum? Ich möchte mit diesem Buch Menschen Mut machen, an sich zu glauben, auch wenn die Umstände gerade alles andere als dafür sprechen.

Darum solltest du ein Buch schreiben

Jeder von uns hat so viel zu sagen. Wenn du das Gefühl hast, du möchtest unbedingt ein Buch schreiben, möchte ich dich sehr gern dazu motivieren. Hol dir einen Coach der dir genau zeigt, wie es geht. So habe ich es auch gemacht. So habe ich es geschafft, neben meiner Arbeit in drei Wochen mein Buch fertig zu stellen. War das einfach? NEIN, es war eine richtige Challenge für mich! Jetzt bin ich überglücklich, dass ich mich auf diesen Weg gemacht habe.

Worum geht es in meinem Buch?

Peggy Seegy Buch schreiben
Peggy Seegy

Unfall – Dein Weckruf ins Leben. Das Leben kann so schnell zu Ende sein. Es ist März 2014, als sich mein Leben innerhalb einer Sekunde komplett verändert hat. Ich habe einen Autounfall in Thailand überlebt. Die nächsten Wochen verbringen wir unseren Urlaub in einem Hospital statt in schönen Hotels. Noch nie zuvor lag ich in einem Krankenhaus & jetzt auch noch in Thailand.

Ist ein Krankenhausaufenthalt in Thailand wirklich Horror? Wie komme ich schwer verletzt zurück nach Deutschland? Wie kann ich damit umgehen, dass ich jetzt im Rollstuhl sitze & dabei nicht durchdrehe? Wie kann ich meine Gedanken bewusst beeinflussen, damit ich mein gewünschtes Ergebnis erreiche? Ich mache so viel, warum erreiche ich mein Ziel trotzdem nicht? Ich lerne, wie ich durch Dankbarkeit meinen Heilungsprozess aktiv unterstützen kann.

Buch bestellen

Wenn dich mein Buch interessiert, kannst du dir jetzt schon dein Exemplar vorbestellen. Melde dich dazu hier: p.seegy@icloud.com. Ansonsten findest du es in zwei Wochen bei amazon & auf meiner Website.

Ich wünsche dir ganz viel Freude & Inspiration beim Zuhören dieser Folge. Umso mehr freue ich mich, wenn du deine Gedanken & Ideen unter dem Bild auf Instagram @freigeist_gedankenurlaub mit mir teilst.

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 122 – So führst du ein erfülltes & glückliches Leben – Interview mit Poli Moutevelidis

136/137 – Die 5 häufigsten Ernährungsfehler – Interview mit Poli Moutevelidis

Teil I

Teil II

Du kannst das beste Trainingskonzept sowie den genialsten Trainer an deiner Seite haben & wirst trotzdem keine Erfolge erzielen, wenn du dich nicht deiner Ziele entsprechend ernährst. Heute ist wieder Fitness-Mittwoch mit Poli. Wir sprechen in diesem Interview darüber, wenn du diese 5 Ernährungsfehler machst, warum du nie dein Wunschgewicht oder deine Traumfigur erreichst. Egal, wie sehr du dich anstrengst.

135 – Was ist das Patentrezept bei Schulter- & Nackenschmerzen & warum hilft Blasentee?

Wie du Verspannungen im Schulter – & Nackenbereich lösen kannst & welche Möglichkeiten es gibt

Nachdem mich immer wieder Fragen erreichen, wie wir Verspannungen lösen können, freue ich mich riesig heute eine Expertin zu diesem Thema im Podcast zu haben.

134 – Ausprobiert: 30 Tage dehnen – Jetzt beweglicher?

In Folge 130 – Hilft dehnen wirklich für eine bessere Beweglichkeit ging es darum, 30 Tage täglich 5-10 Minuten den Körper mit 5 Übungen zu dehnen. Warum? Für mehr Flexibilität & Beweglichkeit.

Ich kann sagen, die 30 Tage haben mir geholfen dranzubleiben, beweglicher zu werden & meinen Körper besser kennenzulernen. War es das jetzt? NEIN! Inzwischen habe ich die Dehnübungen in meinen Alltag integriert & es fällt mir leichter daran zu denken. Bin ich beweglicher geworden? Ja, erste Fortschritte sind sichtbar.

Was habe ich gelernt & warum empfehle ich es dir?

1. Gleiche Tageszeit

Anfangs habe ich die Übungen mal früh, mal zwischendurch oder mal abends gemacht. Dadurch hatte ich meine Schwierigkeiten dran zu denken. Einmal lag ich schon im Bett, als mir einfiel „Mist!“ ich habe mich heute noch gar nicht gedehnt. Damit das nicht immer wieder passiert habe ich mich entschieden, meine Übungen am Abend zu machen. Das klappt wunderbar.

2. Leichter Loslassen

Plane die Zeit bewusst ein. Mir ist aufgefallen, dass es viel schlechter lief wenn ich die Übungen tagsüber zwischen zwei Terminen machte. Mein Körper konnte sich einfach nicht so schnell entspannen wie abends, wenn ich Zeit & Ruhe dafür hatte. Klingt logisch, oder? Nimm dir wirklich Zeit. Dann hast du ein besseres Ergebnis & viel mehr Spaß beim Dranbleiben.

3. Reichen 30 Tage?

Natürlich nicht! – Es ist eher eine Lebensaufgabe. Jetzt heißt es entspannt weiter machen. Die 30 Tage helfen dem Verstand oder Rhythmus, eine neue „Aufgabe“ in den Alltag zu integrieren. Ist es nicht wunderbar im Alter gut beweglich zu sein? Sich entspannt die Schuhe zu binden? Körperlich flexibel zu sein? Mich begeistert der Gedanke, dass ich mich auch im Alter noch frei, selbständig & entspannt bewegen kann.

 4. Hör auf deinen Körper

Durch die Übungen lernst du dich & deinen Körper immer besser kennen. Was tut dir gut? Welche Übung funktioniert besser für dich? Was braucht dein Körper jetzt gerade? Ich habe für mich eine weitere Übung hinzugefügt, weil es für meinen unteren Rücken noch etwas anderes brauchte. Wie findest du das heraus? Na? Genau, indem du es ausprobierst. Auch hier ist es wie immer, du darfst es tun!

5. Integriere deinen Atem

Dehne ich meine Handfläche & öffne dabei weit meine Arme, öffne ich automatisch meinen Brustkorb. Damit erreiche ich eine schöne Herzöffnung, in die ich tief atmen kann. Es ist förmlich zu spüren, wie immer mehr Ruhe eintritt. Eine schöne Möglichkeit im Hier & Jetzt anzukommen.

Fazit

Mache ich weiter? JA! Es tut mir gut & es steigert meine Beweglichkeit. Bist du auch dabei?

Ich wünsche dir ganz viel Freude & Inspiration beim Zuhören. Umso mehr freue ich mich, wenn du deine Gedanken & Ideen zur Folge unter dem Bild auf Instagram @freigeist_gedankenurlaub mit mir teilst.

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 104 – Fasten: Eine Reise zu dir selbst

133 – 5 Tipps, wie effektive Pausen deinen Erfolg steigern

Fehlende Pausen, rauben unsere Kreativität!

Immer in Bewegung. Keine Ruhe. Nie genug getan.

Durcharbeiten ist wie ein Rennen im Hamsterrad. Du arbeitest fleißig Punkt für Punkt ab, aber deine Leichtigkeit & Kreativität bleibt auf der Strecke?

Effektive Pausen ohne die Zeit zu beschleunigen

Die Tage habe ich mit einem guten Freund gesprochen. Seit ca. 3 Monaten grübelt er an der Lösung für ein bestimmtes Thema, bisher ohne wirklichen Erfolg. Erst eine „angeordnete“ Pause & einen Moment bewusstes Loslassen hat ihm geholfen, erste Ideen zur Lösung zu finden. Loslassen ist oft der Schlüssel zur Lösung.

Bereits 15 Minuten Pause, können eine längere Zeit des Grübelns ersetzen. Deine Ideen kommen von innen & nicht vom Kopf, wie z. B. die Ideenspritze unter der Dusche, wenn du mal einen Moment nicht nachdenkst.

5 Tipps: So gestaltest du deine Pausen effektiv

  • sei allein & in der Stille, damit sich dein Verstand „ausruhen“ kann, telefoniere oder quatsche in dieser Zeit nicht mit anderen
  • kurze Gehpausen, z. B. ein 15 minütiger Spaziergang an der frischen Luft können helfen, dass sich dir neue Ideen zeigen
  • entspanne deinen Körper, dehne dich, schau mal hier in Folge 130 – Hilft dehnen wirklich für eine bessere Beweglichkeit
  • genieße bewusst deine Kaffee- oder Teepause, schau aus dem Fenster & sei einfach nur Beobachter
  • Meditiere, diese App kann dich dabei wunderbar unterstützen

Fazit

Mir helfen Pausen an der frischen Luft oder eine kurze Meditation. Meist habe ich schon in diesen paar Minuten einen neuen Impuls, was mein nächster Schritt ist. Erlaube dir Pausen zu machen. Du wirst sehen welche Qualität sie haben & wie du durch sie schneller als auch effektiver bist.

Ich wünsche dir ganz viel Freude & Inspiration beim Zuhören dieser Folge. Umso mehr freue ich mich, wenn du deine Gedanken & Ideen unter dem Bild auf Instagram @freigeist_gedankenurlaub mit mir teilst.

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 130 – Hilft dehnen wirklich für eine bessere Beweglichkeit

131/132 – Gewinner Denken, so erreichst du deine Ziele – Interview mit Poli Moutevelidis

 Teil 1

 Teil 2

Mit Poli spreche ich in diesem Interview darüber, welche Tools wirklich helfen, um unsere Ziele zu erreichen. Was sind absolute Erfolgsverhinderer & warum ist es so wichtig, sich auch damit zu befassen?

In unserem Gespräch erzählt er von seinen Erfahrungen, welche Methoden funktionieren, welche den Erfolg sabotieren & was er für sich gelernt hat. Er verrät uns genau, wie er es geschafft hat 3 x den Weltmeistertitel im Figurbodybuilding zu gewinnen & wie er seinen Sieg bewusst vorbereitet & manifestiert hat. Diese Methoden lassen sich wunderbar auch auf andere Ziele anwenden.

Du erfährst in dieser Folge:

  • Wie du deine Ziele so manifestierst, dass du sie auf jeden Fall erreichst
  • Woran du erkennst, ob dir deine Ziele wirklich wichtig sind
  • „So tun als ob“ Wie du deine Wünsche in dein Leben ziehst
  • Warum träumen ein sehr hilfreiches Werkzeug für deine Zielerfüllung ist
  • Diese Erfolgsverhinderer halten dich garantiert davon ab, deine Ziele zu erreichen

Unsere Buchempfehlungen zum Thema für dich:

Wie du deine Werte herausfindest

In dieser Folge sprechen wir ausführlich über das WARUM ist es so wichtig, die eigenen Werte  zu kennen. Hier kommst du zur Folge: 122 – So führst du ein erfülltes & glückliches Leben – Interview mit Poli Moutevelidis

Unsere nächste Folge bekommst du am 31. Oktober 2018 auf die Ohren. 🙂

An jedem letzten Mittwoch im Monat verrät dir Poli hier einen Fitness-Tipp. Wenn du Fragen hast, dann her damit.

Ich wünsche dir ganz viel Freude & Inspiration beim Zuhören. Umso mehr freue ich mich, wenn du deine Gedanken & Ideen zur Folge unter dem Bild auf Instagram @freigeist_gedankenurlaub mit mir teilst.

Kontaktdaten & Links zu Poli Moutevelidis:   

Mobil: +49 (0) 176 211 33 974
Email: info@polionstage.de

Web: polionstage.de

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 116 – Was du wissen solltest, damit sich deine Wünsche endlich erfüllen

PSSS: Stell uns deine Fragen! Poli verrät uns jeden letzten Mittwoch im Monat einen Fitness-Tipp. 🙂 Was möchtest du gern wissen?

129 – Dieser süße Geheimtipp sorgt garantiert für gute Laune

Iss dich glücklich. Schokolade & Co. kennen wir alle. Doch helfen uns auch gesunde Lebensmittel? Ja! Dazu gibt uns das Internet unzählige Informationen. Heute soll es um die Birne gehen.

Birnen statt Südfrüchte

Heimische Früchte können durchaus mit exotischen Früchten mithalten. Zum Beispiel sind die Orangen wie auch die Birnen, sehr Nährstoffreich. Birnen jedoch, entfalten fast doppelt so viele Ballaststoffe wie Orangen & enthalten sogar mehr Vitamin E.

Nutzen der Birne – Wusstest du, dass ..

  • Birnen an Bäumen & Sträuchern wachsen & mit den Rosen verwandt sind
  • sie einen hohen Wasseranteil haben & deswegen als gute Alternative zum täglichen trinken dienen
  • sie Magenfreundlich sind, weil sie wenig Säuren enthalten & eine kurze Verweildauer im Magen haben
  • Birnen darmreinigend wirken, bei Verstopfungen & anderen Verdauungsunregelmäßigkeiten helfen
  • sie Vitamin A, B & C, Mineralien & Spurenelemente wie Zink, Kupfer, Jod, Magnesium, Phosphor & Kalium sowie Eisen enthalten
  • Birnen durch die Kombination von Kieselsäure & Phosphorsäure gutes Futter für Gehirn & Nerven sind
  • Birnen zu einen der besten Lebensmittel zählen die dem Körper helfen, Schwermetalle & Giftstoffe wie Bleib, Quecksilber auszuscheiden
  • sie sind reich an Folsäure. Viele Menschen leiden an Folsäuremangel. Dabei ist dieses B-Vitamin unentbehrlich für Wachstum & Blutbildung. Folsäure unterstützt außerdem die Bildung unserer körpereigenen Glückshormone. D. h. wer hin & wieder eine Birne isst, kann seinen inneren Gute-Laune-Pegel positiv beeinflussen
  • auch die Lagerung wichtig ist. Bei zu viel Licht oder zu großer Wärme kann sich die empfindliche Folsäure verflüchtigen

Fazit

Birnen bieten nicht nur wichtige Nährstoffe, sondern sind auch magenschonend. Sie geben gutes Futter für Gehirn & Nerven & unterstützen die Produktion von Glückshormonen. Es gibt unglaublich viele Sorten. Nutze jetzt die Gelegenheit, frische Birnen zu genießen. Die Erntezeit ist von August bis Oktober.

Ich wünsche dir ganz viel Freude & Inspiration beim Zuhören. Umso mehr freue ich mich, wenn du deine Gedanken & Ideen zur Folge unter dem Bild auf Instagram @freigeist_gedankenurlaub mit mir teilst.

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 104 – Fasten: Eine Reise zu dir selbst

Photo: @lsfineartphotography

128 – Abenteuer – die ultimative Geschenkidee

Fehlt dir die besondere Geschenkidee? Du hast schon vieles ausprobiert & suchst nach neuen Ideen? Du bist ein Wasserfan & liebst die Unterwasserwelt? Für ein Schnorchel-Abenteuer möchtest du aber nicht extra nach Ägypten oder auf die Malediven fliegen? Dann habe ich etwas Geniales für dich. Scuben oder auch Fluss-Schnorcheln genannt, ist eine Art „Soft Canyoning“ bei den Traunfällen in Österreich.

126/127 – Energieräuber erkennen und erfolgreich abwehren – Interview mit Poli Moutevelidis

 Teil I

  Teil II

Kennst du das: Du fühlst dich ständig gestresst & kommst deinen Zielen nur mühsam näher? Dein Selbstwertgefühl war auch schon einmal besser & irgendwie ist dein Seelenwohl weit weg von glücklich. Energieräuber machen unproduktiv, lassen negative Schwingungen aufkommen & nehmen uns die Power, um maximal erfolgreich zu sein.

Heute zum Fitness-Mittwoch habe ich wieder den wunderbaren Poli Moutevelidis zu Gast in meiner Show. Mit Poli spreche ich darüber wie du Energieräuber erkennst & warum du sie unbedingt aus deinem Leben streichen solltest. Welche Vorteile es hat & was sich für dich verändert.

Das erfährst du unter anderem in dieser Podcastfolge:

  • Was sind Energieräuber & wie du erkennst du sie?
  • Was Poli empfiehlt, damit du erfolgreich Energieräuber abwehren kannst.
  • Warum Authentizität so wichtig ist.
  • Warum sich von Dingen befreien, die einem nicht gut tun (Dinge, Job, „Freunde“, Aufgaben etc.).
  • Wie du deine Energie jeden Tag wieder aufladen kannst.
  • Seelenfrieden: Wie du deinen inneren Kritiker durch deinen inneren Befürworter ersetzt.
  • Warum Selbstgespräche so genial sind.

Unsere Buchempfehlung zum Thema für dich:

Wie du deine Werte herausfindest

In dieser Folge sprechen wir ausführlich über das WARUM ist es so wichtig, die eigenen Werte  zu kennen. Hier kommst du zur Folge: 122 – So führst du ein erfülltes & glückliches Leben – Interview mit Poli Moutevelidis

Unsere nächste Folge bekommst du am 26. September 2018 auf die Ohren. 🙂

An jedem letzten Mittwoch im Monat verrät dir Poli hier einen Fitness-Tipp. Ich wünsche dir ganz viel Freude mit dieser sehr inspirierenden Podcastfolge. Wenn du Fragen hast, dann her damit. Ich freue mich, wenn du deine Gedanken & Ideen zur Folge auf Instagram unter dem Bild @freigeist_gedankenurlaub mit mir teilst.

Kontaktdaten & Links zu Poli Moutevelidis:   

Mobil: +49 (0) 176 211 33 974
Email: info@polionstage.de

Web: polionstage.de

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 116 – Was du wissen solltest, damit sich deine Wünsche endlich erfüllen

PSSS: Stell uns deine Fragen! Poli verrät uns jeden letzten Mittwoch im Monat einen Fitness-Tipp. 🙂 Was möchtest du gern wissen?

124 – Du willst in die Fülle kommen? Das kannst Du tun!

Kennst du das, du hast nicht genug? Nicht genug Geld, nicht genug Kunden, nicht genug Zeit, nicht genug Freunde oder nicht genug von all den materiellen Dingen? Ja, dass kenne ich auch. Wenn mich dieses Gefühl übermannt, gehe ich raus in die Natur. Trotz dieses extrem heißen Sommers, Spiegel Online sagt:  seit Beginn der Aufzeichnungen 1881 wurde noch nie so ein großes Niederschlagsdefizit gemessen, bietet uns die Natur eine reiche Fülle.

Wahre Großzügigkeit: Die Natur gibt uns tagtäglich so viel, ohne dafür etwas zu verlangen.

Vitamine statt Konservierungsstoffe

Wenn ich die Gärten unserer Familie anschaue bin ich echt verblüfft, wie viel wir trotz der extremen Trockenheit ernten konnten. Pfirsiche, Pflaumen, Kirschen, Äpfel, Tomaten, Brombeeren, Johannesbeeren, etc. Und auf einer Radtour vor 3 Wochen haben wir in einem Wald eine riesige Fläche an Heidelbeeren gefunden.

Wenn du keinen Garten hast, schau doch mal hier, wo du kostenlos Obst oder Kräuter findest. Viele Bäume an den Straßenrändern, teilweise auch unbefahrene Straßen, werden gar nicht abgeerntet. Schnapp dein Fahrrad & erkunde deine Umgebung. So kommst du wunderbar aus deinen Gedanken heraus, erlebst die Fülle die dir die Natur schenkt & du bist gleichzeitig in Bewegung an der frischen Luft. Für mich ist es jedes Mal eine Bereicherung diese Vielfalt zu sehen, was wir alles haben. Gerade in den Momenten wo ich glaube, ich habe nicht genug.

Finde wieder den Bezug zum Essen

Der Supermarkt ist prima. Aber kannst du noch einen Pflaumenbaum von einem Apfelbaum (ohne Früchte versteht sich) unterscheiden? Es macht Spaß die Natur zu entdecken. Entweder allein, zu zweit oder mit deiner Family.

Du hast nicht genug? Dann teile genau das!

Wie? Ich kann doch nicht das teilen, wovon ich selbst nicht genug habe? Doch! Teile das von dem du denkst, dass du davon zu wenig hast, z. B. Geld. In dem Moment wo du jemanden Geld gibst machst du dir sichtbar, wieviel du bereits hast, dass du davon sogar etwas abgeben kannst. So banal wie das klingt, es funktioniert. Probiere es gern aus.

Glücklich sein heißt Fülle erleben & nicht Leere die gefüllt werden muss. Erich Fromm

Ich wünsche dir ganz viel Freude & Inspiration beim Zuhören. Umso mehr freue ich mich, wenn du deine Gedanken & Ideen zur Folge auf Instagram unter dem Bild mit mir teilst @freigeist_gedankenurlaub.

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 110 – Roman Firnkranz: Das Geheimnis der Wildkräuter