076 Im Interview: Rolf Beilschmidt – Warum das Deutsche Sportabzeichen machen?

Hier im Interview: DER Hochsprungmeister Rolf Beilschmidt 

Er war von 1974 bis 1979 DDR-Meister. Er siegte für die DDR-Mannschaft 1977 beim Weltcup in Düsseldorf sowie wie beim Weltcup in Helsinki. 1978 gewann er die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften in Prag & wurde Zweiter bei den Hallen-Europameisterschaften.*

Heute ist er der Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Thüringen.

Wer kann das Deutsche Sportabzeichen machen?

Ist das Deutsche Sportabzeichen nur etwas für Schüler? NEIN! Absolut nicht. Jeder zwischen 6 & 90 Jahren kann das Deutsche Sportabzeichen ablegen & das jedes Jahr aufs Neue. Dabei gibt es nach wie vor diese 3 Anstecker, besser gesagt das Ehrenabzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter, die in den Leistungsstufen Bronze, Silber & Gold verliehen werden.

Du kannst dabei allein, als Schulklasse, als Verein oder als sportlich ambitioniertes Unternehmen starten.

Was erwartet dich?

Es gibt vier Kategorien aus denen du jeweils eine Disziplin absolvierst. Dabei kannst du aus 4 bis 5 Möglichkeiten auswählen.

Mein letztes Sportabzeichen erreichte ich in den Disziplinen: 3000 m Lauf, 100 m Sprint, Hochsprung & Standweitsprung. Ergebnis: natürlich Gold 😉

Wir sind zu viert angetreten & konnten uns damit als Verein anmelden. Da uns alle vier der Ehrgeiz gepackt hatte, haben wir das Ganze auch noch im Vereinswettbewerb gewonnen. Mit dem Bundesliga Team der Frauen von SWE Erfurt hatten wir allerdings eine harte Konkurrenz.

Warum solltest auch du das Deutsche Sportabzeichen machen?

Weil es riesig Spaß macht. Punkt! 🙂 Einer der Stationsbetreuer am Weitsprung erzählte mir, er nimmt jedes Jahr selbst teil, weil er damit motiviert bleibt sein Fitnesslevel zu halten, zweitens seine Leistung jedes Jahr wieder messen kann & drittens, weil er diesen Sport bis ins hohe Alter ausüben kann.

Na, hast du Lust bekommen? Schau doch mal hier vorbei, dort findest du alles rund ums Deutsche Sportabzeichen.

Hinterlass mir doch einen Kommentar, welche Erfahrungen du schon gemacht hast oder ob du es auch probierst.

Alles Liebe

Peggy

 

*Wikipedia

1 Comment

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.